SOFORT-KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen! Wir kümmern uns darum.

 

* diese Angaben sind Pflichtfelder.
(Informationen zu unserem Datenschutz)

Telefon +49 931 30 40 882

Ihre Fachkanzlei für Verkehrsrecht in Würzburg

Rechtsanwalt Bernhard Löwenberg

Die meisten Menschen kommen in ihrem Leben mehrfach mit dem Verkehrsrecht in Berührung:

  • Unfallregulierung
  • Ordnungswidrigkeiten / Bußgeldsachen
  • Kauf eines Pkw
  • MPU
  • Verkehrsstrafrecht

 

Die Liste der Berührungspunkte ist lang, und die rechtlichen Folgen können ganz unterschiedlich sein:

  • erhebliche Schäden durch unzureichende Zahlungen der Haftpflichtversicherung
  • Bußgeld / Punkte in Flensburg / Fahrverbot
  • Schäden / Wertminderung beim Erwerb eines mangelhaften Fahrzeugs
  • Dauerhafter Entzug der Fahrerlaubnis
  • Freiheitsstrafe
 
Im Verkehrsrecht finden Vorschriften aus den Bereichen Zivilrecht, Strafrecht und Öffentliches Recht Anwendung:

Zivilrecht -> Zivilgerichte
z.B. Unfälle (Sach- und Personenschäden, Schmerzensgeld), Pkw-Kauf

Strafrecht -> Strafgerichte
z.B. Fahrerflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Nötigung, Trunkenheit im Verkehr

Öffentliches Recht -> Verwaltungsgerichte
z.B. Recht der Fahrerlaubnis, MPU, Punkte in Flensburg

Das Verkehrsrecht ist ein sehr komplexes Rechtsgebiet, in welchem die verschiedene Bereiche zusammenspielen können.

Ein Verkehrsunfall kann z.B. sämtliche Bereiche erfassen und mehrere Fragen aufwerfen:

S fährt unter Einfluss von Kokain Auto und verursacht im Berliner Ring (Würzburg) einen Unfall mit O, bei welchem O schwer verletzt wird. S flüchtet.

  • Strafrecht:
    • Trunkenheit im Verkehr (§ 316 StGB), Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (§ 142 StGB), Körperverletzung (§ 223 StGB)
    • Fahrverbot bzw. Entzug der Fahrerlaubnis, §§ 44, 69 StGB
  • Verwaltungsrecht:
    • Entzug der Fahrerlaubnis wegen Konsums sog. harter Drogen, § 11 FeV i.V.m. 9.1. der Anlage 4 zur FeV
    • Anordnung MPU
  • Zivilrecht
    • Ansprüche des O auf Schadensersatz und Schmerzensgeld
Wie aus diesem einfachen Beispiel bereits deutlich wird, hat das Verkehrsrecht zahlreiche Facetten, und es werden Fragen aus verschiedenen Rechtsbereichen aufgeworfen. Im Einzelnen stellen sich jeweils verschiedene Folgefragen, z.B. die nach dem zivilrechtlichen Schadensersatz: Welche Schadenspositionen werden geltend gemacht? (Beschädigung des Fahrzeugs, Nutzungsausfall bei Reparatur, Wertminderung, Schmerzensgeld, Zuzahlungen im Krankenhaus und bei der Physiotherapie, Haushaltsführungsschaden, Kostenpauschale, etc. pp.)
 
 

Lohnt es sich, einen Rechtsanwalt in Würzburg zu beauftragen?

Die Einschaltung eines Rechtsanwalts ist in 99% der Fälle sinnvoll. Das o.g. Beispiel zeigt, dass bereits ein Unfall verschiedene Folgen haben kann, die man auf die Schnelle gar nicht überblickt. So stellt sich für den S nicht nur die Frage, ob er Schadensersatz zahlen muss (und wie viel). Vielmehr kann der Unfall ihn die Fahrerlaubnis kosten und schlimmstenfalls zu einer Freiheitsstrafe führen.

 

Sollte ein Fachmann für Verkehrsrecht beauftragt werden?

Auch hier ein klares Ja. Das Verkehrsrecht ist ein sehr komplexes Rechtsgebiet. Zivilrecht, Strafrecht und Verwaltungsrecht spielen dabei zusammen, und nur durch die Unterstützung eines speziell qualifizierten Rechtsanwaltes ist eine kompetente und umfassende Beratung gesichert.

Sprechen Sie mit unseren Rechtsanwälten. Wir geben Ihnen eine unverbindliche Einschätzung Ihres Falles.

Rechtsanwalt Löwenberg ist „Fachanwalt für Verkehrsrecht“ und Rechtsanwalt Anselstetter hat den entsprechenden Lehrgang ebenfalls abgeschlossen. Wir beraten und vertreten Sie kompetent, umfassend und freundlich.

 
Sprechen Sie uns an !
Unsere Kanzlei mit Parkplätzen finden Sie im Friedrich-Ebert-Ring 1 in Würzburg.

 

Wir sprechen die Sprache unserer Mandanten.
Wir sprechen die Sprache der Justiz.

Machen Sie sich einen Eindruck von uns und unserer Rechtsanwaltskanzlei. Sie finden uns in Würzburg.
Wir vertreten in Würzburg und Umgebung (zum Beispiel auch Schweinfurt, Tauberbischofsheim und Gemünden) und bundesweit.

Möchten Sie uns direkt kontaktieren um einen Termin zu vereinbaren oder uns sonst eine Frage zu stellen, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail an info[at]kanzlei-loewenberg.de.

 

Schreiben Sie uns eine E-Mail

oder

Rufen Sie uns an: 0931 - 30 40 882

In Notfällen: 0176 - 31 40 78 07

 

Ihre Kanzlei Löwenberg & Kollegen.